Futures-Vermögenswerte

Die Futures-Vermögenswerte beziehen sich auf den realen Vermögenssaldo des Futures-Kontos eines Nutzers, d. h. auf die Summe aus Einlage + realisiertem Gewinn sowie Verlust (PnL) + nicht realisiertem Gewinn und Verlust.

 

Gesamtemarge

Futures-Vermögenswerte in Futures-Konten der Nutzer werden vollständig als Marge verwendet.

 

Einstiegskurs

Der Einstiegskurs ist eine Kombination aus einem durchschnittlichen Einstandspreis und dem tatsächlichen Einstandspreis zur Eröffnung eines Futures-Auftrags. Der Preis wird zur Berechnung der nicht realisierten Gewinne und Verluste der Futures-Positionen der Nutzer verwendet. In der Zwischenzeit werden Futures-Positionen desselben Tokens in einer Richtung (lang oder kurz) insgesamt berechnet. Wenn Sie beispielsweise eine Lang-Position von 10 BTC-Verträgen zum Preis von USDT10.000 und eine Lang-Position von 10 BTC-Verträgen zum Kurs von USDT12.000 eröffnen, entspricht Ihr Einstiegskurs bei der Berechnung von „USDT10.000 x 10 + USDT12.000 x 10/ 10+10“ USDT11.000.

 

Nicht realisierter Gewinn und Verlust

Der nicht realisierte Gewinn und Verlust bezieht sich auf einen geschätzten Gewinn oder Verlust der Händlerpositionen. Es handelt sich um einen geschätzten PnL-Betrag, der nach Schließung der Positionen anhand des Marktkurses berechnet wird. Vorbehaltlich des Echtzeitkurses wird er auch als Papiergewinn oder -verlust bezeichnet. Der nicht realisierte Gewinn oder Verlust ist eine Referenz, aber nicht der tatsächliche Gewinn oder Verlust nach Schließung der Positionen.

Der nicht realisierte Gewinn und Verlust wird auf der Grundlage der Differenz zwischen Einstiegskurs und Marktkurs berechnet. Einzelheiten siehe unten:

Nicht realisierte Gewinne und Verluste von Lang-Positionen = (markierter Kurs - Einstiegskurs) x Positionen

Nicht realisierte Gewinne und Verluste von Kurz-Positionen = (Einstiegskurs – markierter Kurs) x Positionen 

Wenn Sie zum Beispiel eine Lang-Position von 10 BTC-Verträgen mit einem durchschnittlichen Einstiegskurs von USDT10.000 eröffnen. Wenn der markierte BTC-Kurs dabei auf 12.000 USDT steigt, beträgt der nicht realisierte Gewinn und Verlust Ihrer Positionen USDT20.000 bei der Berechnung von „(USDT12.000 - USDT10.000) x 10“.

 

Der realisierte Gewinn und Verlust

Der realisierte Gewinn und Verlust bezieht sich auf einen realen Gewinn oder Verlust, wenn Nutzer ihre Positionen schließen. Realisierte Gewinne können als Sicherheiten verwendet und abgezogen werden. 

Der realisierte Gewinn und Verlust ist die Differenz zwischen Einstiegskurs und markierter Kurs. Einzelheiten siehe unten:

Bei Lang-Positionen ist ein nicht realisierter Gewinn und Verlust = (Schlusskurs - Einstiegskurs) x Positionen

Für Kurz-Positionen ist der nicht realisierte Gewinn und Verlust = (Einstiegskurs - Schlusskurs) x Positionen 

Wenn Sie beispielsweise eine Lang-Position von 10 BTC-Verträgen mit einem Einstiegskurs von USDT10.000 eröffnet und die Position geschlossen haben, als BTC auf USDT8.000 fiel, entspricht der realisierte Gewinn und Verlust Ihrer Position (USDT10.000 - USDT8.000) x 10.

 

Der nicht realisierte PnL (Gewinn & Verlust) als realisierter PnL gezählt

Die nicht realisierten Gewinne und Verluste werden unter den folgenden Umständen als realisierte Gewinne und Verluste gezählt:

1. Schließung einer Position oder Eröffnung einer entgegengesetzten Position, insbesondere Umwandlung einer Netto-Lang-Position in eine Netto-Kurz-Position oder umgekehrt.

2. Die nicht realisierten Gewinne und Verluste werden alle 15 Minuten als realisierte Gewinne und Verluste gezählt, sobald der absolute Wert der nicht realisierten PnL 1 % der Sicherheitenbilanz übersteigt und mindestens USDT10 wert ist. 

Der nicht realisierte Gewinn oder Verlust (>0) wird dem Konto des Nutzers nur dann als Sicherheit gutgeschrieben, wenn er als realisierter Gewinn und Verlust gezählt wird. Der Gewinn und Verlust wird zum markierten Kurs in USDT berechnet.

 

Position PnL (Gewinn & Verlust) und ROR (Ertragsrate)

Ein Positionsgewinn und -verlust bezieht sich auf Gewinne oder Verluste laufender Positionen seit deren Eröffnung. Die Ertragsrate (ROR) bezieht sich auf das Verhältnis von Gewinnen zu Kosten von offenen Aufträgen. 

Die ROR wird wie folgt berechnet:

ROR von Lang-Positionen: (Markenkurs / Einstiegskurs - 1) x Futures-Hebel

ROR von Kurz-Positionen: (1 - Markenkurs/Einstiegskurs) x Futures-Hebel